margot-leopold-kunden-gewinnen

Wie ich mich immer wieder ins Tun bringe

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email

Am Anfang war das Chaos.

In letzter Zeit hat mich eher das Chaos als sonst etwas regiert. Hier eine Idee, da ein Impuls. Alles wollte ich machen und mir ist auch noch so viel eingefallen. Hallo Kreativität! Meine To-do Liste wuchs Tag für Tag, was mir nicht mehr Überblick, sondern immer mehr Frustration einbrachte. Weiter ging so nicht viel. Abgearbeitet habe ich die Liste nämlich im Verhältnis 1:3. Eines erledigt und drei neue Aufgaben oben drauf. Bis ich irgendwann nur noch Ideen gesammelt und nichts mehr abgearbeitet habe. Dass das nirgends hinführt, muss ich nicht extra erwähnen.

Jetzt hilft nur noch die Handbremse ziehen

Diesen Zustand kenne ich ja schon recht gut bei mir. Da hilft auch nur eines. Handbremse ziehen, in Ruhe nachdenken und einen Anfang, ein Ziel und einen Weg finden. Was sich auch gleich als recht schwierig entpuppte, weil ich beim Prioritäten setzten keine Meisterin bin und da noch viel Luft nach oben ist bei mir. Mit diesen optimalen Voraussetzungen ausgestattet, hab ich mich an meinen effektivsten „Zauberspruch“ erinnert. Der mich schon öfter aus misslichen Lagen befreit hat.

Mein Zauberspruch für alle Fälle

Der Satz lautet „erst denken – dann entscheiden. Nach dem Entscheiden nicht mehr denken, nur noch tun.“ Gemeint ist damit: Du sollst nach reiflicher Überlegung eine Entscheidung fällen und die dann auch so umsetzten und nicht von neuem zerdenken. Das schaffe ich immer! Und so komme ich doch noch ins Tun.

Die Entscheidung in diesem Fall war, an meinem Blog und dem dazugehörigen Redaktionsplan zu arbeiten. Ich mag dieses Wort Redaktionsplan, weil es so nach Organisation und Erledigung klingt. Und Erledigt klingt wie Musik in meinen Ohren.

Es läuft

Am effektivsten arbeite ich, wenn ich mindestens 1 Stunde am Stück am Thema dran bleiben kann. Zusammen mit der Pomodorotechnik hab ich schon so manche ungeliebte Tätigkeit aus der Welt geschaffen. Erfolgreich versteht sich. Die kann ich wirklich nur empfehlen. Und da geteiltes Leid nur halbes Leid ist, kam mir die Idee mit dem #coworkingSpace in meiner Facebook Gruppe. Immer dienstags von 8.45 Uhr bis 11.00 Uhr gezieltes und effektives Arbeiten mit Ergebnissen die sich sehen lassen können.

Aufschieben gilt nicht

So schlage ich auch meiner nächsten Kinderkrankheit, der Aufschieberitis, ein Schnippchen. Der Termin steht und an Termine halte ich mich zu 100%. Auch wenn ich viele Ideen habe, die ich vermutlich in einem Leben nicht alle umsetzten kann, erziele ich so auf jeden Fall Ergebnisse. Und nur Taten bringen bekanntlich Ergebnisse!

Bist du dabei?

In diesem Sinne. Wenn du Lust hast mitzuarbeiten um dich von der motivierenden Atmosphäre anstecken zu lassen, dann komm gerne in meine Facebook Gruppe. Zu der kommst du, wenn du auf diesen Link klickst: BEREIT FÜR DEINE KUNDEN. Und hier erfährst du mehr über Margot, auf meiner Über mich Seite.

Bis zum nächsten Mal!
Herzliche Grüße, Margot Leopold
Kunden finden.ansprechen.gewinnen

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hallo, ich bin Margot

Ich stelle für Solo-Unternehmerinnen achtsam und empathisch den Erstkontakt bei ihren Zielkunden her. Damit sie mit ihrem Business  durchstarten und weiter wachsen können, ohne Marktschreierei.

So kann ich dir helfen

akquise-margot-leopold

Heute kann ich dir zeigen wie du Klarheit über dein Angebot bekommst. Bei mir hat das Jahre gedauert, das muss bei dir nicht so sein. Ich helfe dir bei deiner Produktentwicklung,  Angebotserstellung und der Kundenansprache. Das Ergebnis sind Termine bei deinen Wunschkunden.

kunden-ansprechen-margot-leopold

Kundenansprache

Binnen kurzer Zeit vereinbare ich für dich Termine bei deinen Zielkunden. Und mach dich auch fit für deine Kundentermine.